vienna@vitalpsychologie.at
Hietzinger Hauptstr. 124a/10, A-1130 Wien
+43 676 842 135 214
Home > Aktuelles > Eine Portion Mut und Vertrauen: mein Weg in die Selbständigkeit

Eine Portion Mut und Vertrauen: mein Weg in die Selbständigkeit

Die Idee, Psychologie zu studiere, kam von meiner Mutter. Klingt etwas fremdbestimmt, war aber so. Bereits während des Studiums entdeckte ich meine Leidenschaft für die Themen Human Resources und Personalentwicklung. In den vergangenen 17 Jahren habe ich in verschiedenen Konzernen im HR-Bereich unterschiedliche Leitungsfunktionen ausgeübt. Es war eine spannende und lehrreiche Zeit.

 

Der Tag der Entscheidung

Vor einem Jahr zu Weihnachten kam dann der Wunsch nach einer großen beruflichen Veränderung. Den Konzernen den Rücken zu kehren und etwas in Richtung Selbständigkeit zu machen, das war mein Ziel. Zuerst kam mir die Idee, ein Geschäft für Geschenke und Accessoires in Mauer (für alle Nicht-Wiener: das ist ein Teil des 23.Bezirks) zu eröffnen. So abwegig war das nicht, denn meine Eltern hatten ein Geschäft in der Steiermark.

Voll motiviert schrieb ich einen Businessplan und sah mich nach einem Geschäftslokal um. Ich verfolgte meine Pläne in Gedanken und teilte sie mit ein paar engen Freundinnen und Freunden. Das Echo war positiv. Aber irgendwie ging es nicht auf. Das Geschäftslokal, das ich im Auge hatte, war nicht zu mieten und ich fand auch kein anderes. So verging ein halbes Jahr. Aber eines war nach wie vor fix, nämlich die Entscheidung für meine berufliche Veränderung.

Ich brauchte also einen Plan B. Vielleicht war ja nicht das Geschäft meine Bestimmung, sondern etwas Anderes. Und so kam mir die Idee, als Arbeits- und Organisationspsychologin tätig zu werden. Ich kehre zu den Wurzeln meiner Ausbildung zurück und verbinde es mit meiner Berufserfahrung der letzten 17 Jahre. Ja, das ist es!

 

Mein Mentor

In der Vergangenheit hörte ich immer wieder Menschen, die von ihren MentorInnen erzählten und wie diese ihnen zum Erfolg verholfen haben. Dabei dachte ich immer, wie schön es wäre, so jemanden zu haben. Und dann wird mir bewusst, dass da jemand ist. Er hat sich das wahrscheinlich nicht ausgesucht und ich bin mir nicht sicher, ob es im klar ist, aber es ist so. Er war in entscheidenden Momenten da und hat an mich geglaubt. Danke, Bardia Monshi.

 

Meine Excel-Liste

Bardia war einer der Ersten, den ich kontaktiert habe, um bezüglich einer möglichen Kooperation zu fragen. Er und seine Frau Verena führen das Institut für Vitalpsychologie seit 20 Jahren sehr erfolgreich. Und ich kam zum richtigen Zeitpunkt. Sehr rasch entwickelten wir Ideen, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte. Bardias erster Tipp war, eine Excel-Tabelle mit meinen Kontakten zu erstellen. Denn Akquise gehört jetzt ja auch zu meinen Aufgaben. Auf die Liste solle ich alle aufnehmen, von denen ich glaube, dass sie Kontakte zu Firmen haben und mich weiterempfehlen könnten. Gesagt, getan und 150 Namen hatte ich schnell zusammen.

 

Vom Großkonzern in die Kleinfamilie

Extrem gefreut hat es mich, als ich bereits zur Weihnachtsfeier eingeladen wurde. Alle, die für das iVip arbeiten, das sind Bardia, Verena, Viktoria und David, waren gemeinsam Essen und es fühlte sich wie unter Freunden an. Ich bekam den Spitznamen „Happy“ verliehen. Meine neuen KollegInnen sahen mir offensichtlich meine Freude an.

Und was kommt jetzt

Nach dem Luxus, die Adventzeit zu Hause zu genießen, bin ich bereits mitten in der Vorbereitung der geplanten Projekte. Neben der weVip, unserer Ausbildungsakademie, starten wir in Kooperation mit dem Schlosspark Mauerbach die weLead mit speziellen Inhalten für Führungskräfte. Darüber hinaus planen wir ein Entwicklungsprogramm zum Thema „Gesund Führen“, in dem das Führungsverhalten in Bezug auf Vitalität und Achtsamkeit reflektiert wird.

Mit diesem Blog möchte ich die Tätigkeit als Arbeits- und Organisationspsychologin greifbarer machen und möglichst viele für unsere Vitalpsychologie begeistern. Mal schauen, wie mir das gelingt…

Die Autorin, Karin Wenzl, ist seit Jänner 2018 Partnerin im Institut für Vitalpsychologie. Mehr zur ihr unter weVip. 


Just when I discovered the meaning of life, they changed it.

George Carlin, (1937-2008) - Kabarettist, artverwandter der Psychologenschaft




Ich konnte von den Inputs und Weisheiten in meiner Karriere sehr viel anwenden und auch für mein Leben umsetzen. Speziell die Kombination aus Wissen und Erfahrung sowie die aussergewöhnliche Persönlichkeit von Dr. Monshi ist im Bereich Managment und Leadership für mich herausragend gewesen.

Dagmar Grossmann, MSc - CEO, Grossmann Jet Service